Nebst brennender Orgel des Raphael Wressnig brachte das dritte Fest einige bemerkenswerte Auftritte.


International wurde es am Samstag zu später Stunde: Europas bester Harpspieler, Paul Lamb und sein Sänger Chad Strentz knallten gemeinsam mit den Roosevelt Houserockers einen Gig auf die Bretter, dass es nur so schepperte.


Lyrischer dagegen die Gigs von Listen to Leena und Bianca Ortners Melody Current. Sehr unterhaltsam Reyni Bögl und sein Buddy Fritz Glatzl als Harpattack.


Verspeist wurden die Köstlichkeiten des Sesahofs, der leider mittlerweile Geschichte ist.


Fotos von Aleks Prünner, Videos von "HD" Ernst "Supertyp" Habringer.