Was übrig bleibt vom Festival 2018: die beste Stimmung und ein sensationelles Nachmittagskonzert am Samstag des neugegründeten Blueskollektivs BLUESBUERO.

 

Weiters ganz hervorragend: jan Korineks Groovekeepers, First Gig Never happened und Billy & Johnny.

Und wunderbarst zudem: Sak!e and the Voodoo Haints, Crazy Cubes.

Videos von Ernst Habringer, Fotos von Aleks Prünner. Danke euch zweien!!